Zielwettbewerb Damen

Mannschaftsspiel Damen

 

1965 Mittenwald (Deutschland)

1. BR-Deutschland (Altonaer

    Schlittschuhclub Hamburg)

1966 Salzburg (Österreich)

1. BR-Deutschland (EC Mittenwald)

1967 Ruhpolding (Deutschland)

1. BR-Deutschland (EC Mittenwald)

1968 Naturns (Italien)

1. BR-Deutschland (EC Hausham)

1969 Lienz (Österreich)

1. BR-Deutschland (SV Gendorf)

1970 Karlstein-Thumsee (Deutschland)

1. BR-Deutschland (EC Hannover)

1971 Seis (Italien)

1. BR-Deutschland (TSV Regen)

1972 Klagenfurt (Österreich)

1. BR-Deutschland (EC Tegernsee)

1973 Ruhpolding (Deutschland)

1. Österreich (ESV Ladler Waagen)

1974 Toblach (Italien)

1. BR-Deutschland (MTG Mannheim)

1975 Leoben (Österreich)

1. BR-Deutschland (MTG Mannheim)

1976 Füssen (Deutschland)

1. BR-Deutschland (Sachsenhs./Frankf.)

1977 MeggimalMühlwald (Italien)

1. Österreich (ESV Lochau)

1978 Innsbruck (Österreich)

1. BR-Deutschland (EC Oberstdorf)

1979 Mannheim (Deutschland)

1. BR-Deutschland (MSC Mannheim)

1980 Schenna (Italien)

1. BR-Deutschland (EC Passau-Neustift)

1981 Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

1. BR-Deutschland (EC Passau-Neustift)

1982 Eindhoven (Niederlande)

1. BR-Deutschland (EC Bachl-Bernried)

2. Österreich (ESC Bregenz)

3. BR-Deutschland (ESV Ruhpolding)

1983 Chur (Schweiz)

1. BR-Deutschland

    (TSV Waldtrudering-München)

2. BR-Deutschland (EC Bachl-Bernried)

3. Österreich (ESC Bregenz)

1984 Villach (Österreich)

1. BR-Deutschland (MSC Mannheim)

2. Österreich (ESC Bregenz)

3. BR-Deutschland

    (ESV Weiß-Blau München)

1985 Ruhpolding (Deutschland)

1. BR-Deutschland II

2. Österreich II

3. BR-Deutschland

1986 Linz (Österreich)

1. BR-Deutschland I

2. Österreich II

3. Österreich I

1987 Berlin (Deutschland)

1. BR-Deutschland II

2. Österreich I

3. BR-Deutschland I

1988 Klagenfurt (Österreich)

1. Österreich I

2. Italien I

3. BR-Deutschland II

1989 Rauma (Finnland)

1. BR-Deutschland II

2. Österreich II

3. Österreich I

1990 Zeltweg (Österreich)

1. Österreich II

2. Österreich I

3. BR-Deutschland I

1991 Waldkirchen (Deutschland)

1. Deutschland

2. Österreich

3. Italien

1992 Kastelruth (Italien)

1. Schweiz

2. Österreich

3. Deutschland

1993 Bled (Slowenien)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Italien

1994 wegen WM nicht durchgeführt

1995 Zollikon-Küsnacht (Schweiz)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Schweiz

1996 Linz (Österreich)

1. Deutschland

2. Italien

3. Österreich

1997 Kopenhagen (Dänemark)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Slowenien

1998 wegen WM nicht durchgeführt

1999 Strakonice (Tschechien)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Schweiz

2000 Klagenfurt (Österreich)

1. Deutschland

2. Österreich

3. Italien

2001 Mannheim (Deutschland)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Schweiz

2002 wegen WM nicht durchgeführt

2003 Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Italien

 

Zielwettbewerb (bis 1980 Komb. Ziel- und Stockschießen)

1965 Mittenwald (Deutschland)

1. Elisabeth Rieger, BR-Deutschland

1966 Salzburg (Österreich)

1. Hannelore Jahn, BR-Deutschland

1967 Ruhpolding (Deutschland)

1. Christl Umsonst, BR-Deutschland

1968 Naturns (Italien)

1. Edeltraud Madl, BR-Deutschland

1969 Lienz (Österreich)

1. Marianne Messner, Italien

1970 Karlstein-Thumsee (Deutschland)

1. Ursula Hartung, BR-Deutschland

1971 Seis (Italien)

1. Charlotte Boneder, BR-Deutschland

1972 Klagenfurt (Österreich)

1. Maria Kortus, Österreich

1973 Ruhpolding (Deutschland)

1. Ida Schuster, Österreich

1974 Toblach (Italien)

1. Waltraud Maier, BR-Deutschland

1975 Leoben (Österreich)

1. Gerda Posch, Österreich

1976 Füssen (Deutschland)

1. Elli Kühn, BR-Deutschland

1977 Meggima/Mühlwald (Italien)

1. A. Haller, Österreich

1978 Innsbruck (Österreich)

1. Erika Specht, BR-Deutschland

1979 Mannheim (Deutschland)

1. Erika Specht, BR-Deutschland

1980 Schenna (Italien)

1. Frieda Armellini, Österreich

1981 Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

1. Roswitha Armellini, Österreich

1982 Eindhoven (Niederlande)

1. Kaethi Hug, Schweiz

2. Gertrud Inderst, Italien

3. Erika Specht, BR-Deutschland

1983 Chur (Schweiz)

1. Erika Ponath, BR-Deutschland

2. Sonja Gerhard, BR-Deutschland

3. Rita Örtli, Schweiz

1984 Villach (Österreich)

1. Hedwig Bernhard, BR-Deutschland

2. Hedwig Andri, Schweiz

3. Maria Gdynia, BR-Deutschland

1985 Ruhpolding (Deutschland)

1. Marianne Reichenecker, BR-Deutschl.

2. Kornelia Gedweg, BR-Deutschland

3. Erika Ponath, BR-Deutschland

1986 Linz (Österreich)

1. Marianne Reichenecker, BR-Deutschl.

2. Rita Oertli, Schweiz

3. Hannelore Danzl, BR-Deutschland

1987 Berlin (Deutschland)

1. Melitta Oberhofer, Österreich

2. Rosemarie Mühlbauer, BR-Deutschl.

3. Maria Gdynia, BR-Deutschland

1988 Klagenfurt (Österreich)

1. Anni Waibl, Italien

2. Brigitte Vogl, BR-Deutschland

3. Maria Schiegl, Österreich

1989 Rauma (Finnland)

1. Rosemarie Mühlbauer, BR-Deutschl.

2. Rita Lackner, BR-Deutschland

3. Anni Waibl, Italien

1990 Zeltweg (Österreich)

1. Silvia Tschiltsch, Österreich

2. Maria Schiegl, Österreich

3. Maria Kogler, Österreich

1991 Waldkirchen (Deutschland)

1. Frieda Armellini, Österreich

2. Hannelore Danzl, Deutschland

3. Maria Schiegl, Österreich

1992 Kastelruth (Italien)

1. Roswitha Denifl, Österreich

2. Helene Geier-Bozner, Italien

3. Hannelore Danzl, Deutschand

1993 Bled (Slowenien)

1. Silvia Tschiltsch, Österreich

2. Brigitte Vogl, Deutschland

3. Inge Schnitzbauer, Deutschland

1994 wegen WM nicht durchgeführt

1995 Zollikon-Küsnacht (Schweiz)

1. Maria Schiegl, Österreich

2. Silvia Tschiltsch, Österreich

3. Rosanna Steinwandter, Italien

1996 Linz (Österreich)

1. Silvia Tschiltsch, Österreich

2. Ingrid Otto, Deutschland

3. Barbara Röthlisberger, Schweiz

1997 Kopenhagen (Dänemark)

1. Brigitte Vogl, Deutschland

2. Silvia Tschiltsch, Österreich

3. Christine Holzegger, Österreich

1998 wegen WM nicht durchgeführt

1999 Strakonice (Tschechien)

1. Annelies Huber, Italien

2. Gertraud Wagner, Deutschland

3. Roswitha Denifl, Österreich

2000 Klagenfurt (Österreich)

1. Roswitha Denifl, Österreich

2. Erka Augustin, Österreich

3. Helene Geier, Italien

2001 Mannheim (Deutschland)

1. Maria Kögler, Österreich

2. Erika Augustin, Österreich

3. Roswitha Denifl, Österreich

2002 wegen WM nicht durchgeführt

2003 Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

1. Rosemarie Plendl, Deutschland

2. Roswitha Denifl, Österreich

3. Marion Eichinger, Deutschland

 

Zielwettbewerb Mannschaftswertung

 

1982 Eindhoven (Holland)

1. Schweiz

2. BR-Deutschland

3. Frankreich

1983 Chur (Schweiz)

1. BR-Deutschland

2. Schweiz

3. Österreich

1984 Villach (Österreich)

1. BR-Deutschland

2. Österreich

3. Italien

1985 Ruhpolding (Deutschland)

1. BR-Deutschland

2. Österreich

3. Schweiz

1986 Linz (Österreich)

1. BR-Deutschland

2. Österreich

3. Schweiz

1987 Berlin (Deutschland)

1. BR-Deutschland

2. Österreich

3. Schweiz

1988 Klagenfurt (Österreich)

1. Österreich

2. BR-Deutschland

3. Italien

1989 Rauma (Finnland)

1. BR-Deutschland

2. Italien

3. Österreich

1990 Zeltweg (Österreich)

1. Österreich

2. BR-Deutschland

3. Schweiz

1991 Waldkirchen (Deutschland)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Italien

1992 Kastelruth (Italien)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Schweiz

1993 Bled (Slowenien)

1. Deutschland

2. Österreich

3. Schweiz

1994 wegen WM nicht durchgeführt

1995 Zollikon-Küsnacht (Schweiz)

1. Österreich

2. Italien

3. Deutschland

1996 Linz (Österreich)

1. Österreich

2. Italien

3. Deutschland

1997 Kopenhagen (Dänemark)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Italien

1998 wegen WM nicht durchgeführt

1999 Strakonice (Tschechien)

1. Österreich

2. Deutschland

3. Schweiz

2000 Klagenfurt (Österreich)

1. Italien

2. Österreich

3. Deutschland

2001 Mannheim (Deutschland)

1. Deutschland

Rang:Name: Punkte: